Was muss man in den Urlaub mit dem Kind mitnehmen? (LISTE)

by Anna, 12 Aug 2019
Ein Foto eines Kindes in einem Auto voller Koffer.

Wer jung ist, denkt, dass das Packen in den Urlaub schwierig ist. Er weiß aber noch nicht, was es bedeutet, den Koffer mit den Kindern zu packen. Wie sehen deine Reisegepäcke aus? Sind die voll gepackt? Wir garantieren dir, dass du so etwas noch nie gesehen hast! Mit den Kindern in den Urlaub zu fahren, ist eine Herausforderung. Wie sollst du dich auf einen Urlaub mit Kindern vorbereiten, sodass dir nichts fehlt? Nachfolgend einige Tipps!

Vor dem Urlaub muss man noch die Reise überstehen

Ein Foto eines Mädchens, das bei dem Flug spielt.

Sowohl eine lange Reise mit dem Auto als auch ein kurzer Flug mit dem Flugzeug ist für das Kind eine anstrengende und stressige Erfahrung. Zu der Grundausstattung für die Reise gehören: Lieblingsspielzeuge, Getränk in einer Trinkflasche und Snacks. Vielleicht kommt ein solcher Moment, in dem die Frustration so groß ist, dass sogar Lieblingsspielzeuge nicht hilfreich sein können. Dann helfen neue Spielzeuge, an die das Kind sicherlich interessiert wird.

Wenn du mit dem Flugzeug reist, nimm zusätzlich:
• Kaugummi oder Bonbons und für kleine Kinder Flasche mit Milch (besonders nützlich beim Starten und Landen),
• etwas zu bedecken (z. B. eine Decke),
• Salznebel oder Meersalz (die Luft in den Flugzeugen trocknet die empfindliche Haut des Kindes und schwächt seine Immunität, was in den Ferien zu Krankheiten führen kann).

Es ist gut, wenn du die Möglichkeit hast, die Reise so zu planen, dass der natürliche Rhythmus des Kindes nicht gestört wird. In den frühen Morgenstunden abzureisen ist für ein Kind ein Weckruf mitten in der Nacht und fast eine Garantie für Ärger.

Eine Reise in exotische Länder erfordert etwas mehr Vorbereitung. Hier findest du eine Liste von Dingen, an die du dich vor einem solchen Urlaub erinnern musst.

Nichts verdirbt den Urlaub so sehr wie die Krankheit

Ein kranker, trauriger Junge im Urlaub.

Sogar ein schlechtes Wetter oder ein verlorener Koffer verderben eine Reise nicht so sehr, wie eine Krankheit. Besonders die Kinderkrankheit. Eine Reiseapotheke muss grundlegende Dinge enthalten, mit denen Sie in einer Krisensituation schnell reagieren können. Was soll drin sein?
 • Thermometer,
 • Fieber- und Schmerzmittel,
 • Ampullen mit physiologischer Salz  (z. B. um die verschmutzten Augen am Strand auszuwaschen),
 • Pflaster (unbedingt mit farbigen Figuren - sie heilen besser! :)) und Desinfektionsmittel für Wunde,
 • Mittel gegen Durchfall und Antiemetika sowie Wasser (selbst eine Kurzzeitvergiftung verursacht, dass das Kind schnell Flüssigkeit verliert und dies ist ein Hinweis darauf, im Krankenhaus zu bleiben),
 • Mittel gegen Insekten und Bisse,
 • Schutzcreme mit einem hohen Schutzfilter (mindestens 30, vorzugsweise 50 LSF) und eine Creme gegen Verbrennungen (Kinderhaut ist viel empfindlicher als die Haut von Erwachsenen). Die Sonne, die bei Ihrem Kind eine schöne, zarte Bräune hervorruft, verursacht Verbrennungen).

Vergiss die Sonnenbrille für Kinder nicht. Seien die nicht Sonnenbrille aus Strandständen, die normalerweise nicht schützen und sogar das Sehvermögen zerstören. Sonnenbrillen müssen über einen geeigneten, zertifizierten Schutzfilter verfügen. Nimm für Kinder unter dem dritten Lebensjahr eine Schirmmütze oder einen Hut mit (Brille wirkt sich negativ auf das sich noch entwickelnde Sehvermögen bei Kindern aus).

Ein verrückter Urlaub ohne Dramen

Ein kleines Mädchen, das am Strand weint

Es ist ein schöner, warmer Abend. In einem lokalen Restaurant voller Touristen und Anwohner warten Sie auf Ihr Abendessen. Ihr Partner hat gerade die Betreuung übernommen. Es scheint, dass das Kleinkind nach einem so intensiven Tag sofort einschlafen wird ... Nun, es könnte scheinen. Es ist mit der heutigen Besichtigung so müde, dass es nicht einschlafen kann. Die Tatsache, dass ihr eure Lieblingsdecke nicht genommen habt, hilft nicht. Gemeinsam gesessene Mahlzeit  gehört nicht zu euren verborgensten Träumen. Es ist gut, wenn ihr den Raum betreten könnt, ohne die dantesken Szenen mehr arrangieren zu müssen.

Kommt das Ihnen bekannt vor? Das Packen eines Kindes für eine Reise ist nicht nur eine Erste-Hilfe-Ausrüstung und Kleidung, sondern auch ein Hilfsmittel, das die Realisierung des Reiseplans erleichtert.

Plant ihr viel Zeit am Strand zu verbringen? → nimm mit: Sandspielzeuge, eine große Decke, ein Handtuch und ein Strandzelt oder einen Sonnenschirm (auch für einen Kinderwagen). Denke auch an Schuhe (besonders für steinige Strände).
Habt ihr vor, viel zu besichtigen? → nimm etwas mit, mit dem dein Kind größere Abstände leichter zurücklegen kann. Je nachdem, wie viel Platz du in deinem Gepäck hast (und was dein Kind mag), kann es sich beispielsweise um ein Fahrrad, einen Roller oder ein Tuch handeln.
• Unabhängig von euren Plänen → Hab immer eine gute Versorgung dabei: feuchte und trockene Tücher, Windeln (sie sind unglaublich vielseitig, z. B. um den Kopf zu bedecken, das Kind zu waschen oder das Fenster zu bedecken) und Müllbeutel (und möglicherweise schmutzige Windeln).

Im Rausch der Verpackung vergiss  natürlich nicht über die Kamera. Familienferien sind einzigartig - sie sind eine der wichtigsten Kindheitserinnerungen. Denke auch daran, dass es eine Zeit geben wird, in der die Kinder nicht mehr mit euch Urlaub machen möchten. Dann bleiben nur noch Fotos ... Was kannst du damit machen? Fünf Ideen findest du hier.

Und was ist euer absolutes Reisebesteck mit eurem Kind? Wie lange zuvor erstellt ihr eine Liste der benötigten Dingen? Habt ihr Ideen, noch mehr in euren Koffer zu packen? Verratet ihr eure Mittel in den Kommentaren!

Categories

DYI - Tips & Inspiration

Neues bei Colorland

Fotografieren

Bis zu 70% weniger!

Archive

August

Juli

Juni

Mai

April

März

Februar

Januar

Dezember

November

Oktober

September