Wie feiert man am 6. Januar den Dreikönigstag in Europa?

by Lisa, 05 Jan 2018
Die Heiligen Drei Könige reiten auf Kamelen

Weihnachten haben wir schon hinter uns. Jetzt steht der Dreikönigstag vor der Tür. Das Fest wird in Europa unterschiedlich gefeiert. Im Hinblick darauf, dass kulturelle Vielfalt dem international tätigen Unternehmen wie Colorland ein Begriff ist,  versuchen wir am Vorabend der Heiligen Drei Könige diese Tradition näher zu bringen, indem wir kurz darüber erzählen, wie man in den einzelnen Ländern, in denen Colorland seine Fotoprodukte vermarkt, gefeiert wird.

IRLAND

Das Fest der Heiligen Drei Könige wird in Irland als Little Christmas oder Nollaig Bheag auf Irisch bezeichnet, was kleine Weihnachten bedeutet. An diesem Tag wird die 12-tägige Weihnachtszeit traditionellerweise in Irland abgeschlossen. Der Weihnachtsbaum wird abgeschmückt und die ganze Weihnachts-Deko geht in die Abstellkammer, um nächstes Jahr wieder herausgeholt zu sein. Wer früher den Weihnachtsbaum abzuschmücken wagt, wird nächstes Jahr vom Pech verfolgt. Die Bezeichnung Little Christmas reicht bis in die Zeiten von vor der Umstellung auf den gregorianischen Kalender zurück, als man Weihnachten am 6. Januar beging.  Manchmal wird der Dreikönigstag auch als Women`s Little Christmas (kleine Weihnachten der Frauen) genannt. Dies ist wiederum darauf zurückzuführen, dass die Frauen, die sich einst nur um den Haushalt und die Familie kümmerten, am Dreikönigstag endlich Ausgang hatten. Während sie also beim Kaffee saßen, nahm sich der Eheman der Kinder an. Die Zeiten haben sich zwar geändert, aber nichtdestotrotz gehört dieser Tag den Frauen.

Little Christmas von Frauen in Irland

GROßBRITANNIEN

Das Fest der Drei Könige ist zwar kein gesetzlicher Feiertag in Großbritannien, in der Kirche wird  aber ein Gottesdienst abgehalten. Es werden auch gelegentlich Veranstaltungen gemacht, bei denen man einen sonderlichen Kuchen Twelfth Nicht Cake serviert. Im Kuchen wird ein trockenes Erbsen- und Bohnenkörnchen gelegt. Diejenigen, die in ihrem Stück Kuchen das Körnchen finden, werden als König bzw. Königin des Abends gekrönt. Manchmal wird das Bohnenkörnchen anders ausgelegt und derjenige, der auf das Körnchen stößt, muss entsprechend dem spanischen Brauch im nächsten Jahr Twelfth Night Cake selbst kaufen.  Der  6. Januar ist es auch höchste Zeit, um alle Weihnachtsdeko von den öffentlichen Stellen abzubauen. Genauso wie die Iren glauben die Briten, dass es Unglück bringt, die weihnachtliche Dekoration länger stehen zu lassen.

SPANIEN

Drei Könige

Während das Weihnachtsfest in Spanien ruhig zu Hause im Familienkreis begangen wird, ist das Dreikönigsfest, auf Spanisch Día de los Reyes Magos genannt, ausgelassen gefeiert.  Man beginnt schon am Abend des 5. Januars zu feiern. In Städten werden Umzüge unter der Führung von den Heiligen Drei Königen veranstaltet. Die Straßen sind voll von Leuten, die oft verkleidet sind, und Kindern auf der Suche nach Süßigkeiten und Bonbons, die von den Königen großzügig verteilt werden. Der 6. Januar ist einer der Lieblingstage jedes Kindes in Spanien. In der Nacht vom 5. auf den 6. Januar bekommen die Kinder Geschenke von den Heiligen Drei Königen ( zu Weihnachten ist es wenig üblich, einander zu beschenken ).  Am 6. Januar wird auch ein ringförmiger Hefekuchen Roscón de Reyes gegessen. In den Kuchen ist entweder eine Bohne oder eine kleine Figur einer der Heiligen Drei Könige mit eingebacken. Wer ein Stück mit der Bohne bekommt, muss im nächsten Jahr Roscón de Reyes kaufen. Wer dagegen glücklicherweise die Figur findet, wird zum König ausgerufen und darf durch den ganzen Tag eine Krone tragen.

Ein Junge mit der Krone

FRANKREICH UND BELGIEN

Französischer Kuchen für den Dreikönigstag - Galette de Rois.

Wie es die Sitte gebietet, muss in jeder französischen Familie am Dreikönigstag ein König gewählt werden. Man kauft also einen runden Kuchen, Galette de Rois, in dem eine kleine Figur aus Plastik versteckt ist ( in den Kuchen, die auf Bestellung angefertigt werden, kann sogar der Schmuck oder der Autoschlüssel statt der Figur vorgefunden werden). Der Kuchen wird dann in so viele Stücke geschnitten, wie es Familienmitglieder gibt. Wer die Figur in seinem Stück Kuchen findet, wird zum König. Der wohlwollend regierende Herrscher setzt sich eine Krone aus Papier auf, die meist im Kuchen-Set zu kaufen ist, und trägt sie bis zum Tagesende. Das Spiel ist sehr beliebt nicht nur bei Katholiken. Auch im belgischen Wallonien wird Galette de Rois gekauft und König mit Papierkrone gespielt.

Ein Stück Galette de Rois

ITALIEN

In Italien sind die Kinder wahre Glückspilze, da sie zweimal im Jahr Geschenke kriegen. Zum ersten Mal werden sie am 25. Dezember vom Nikolaus beschenkt.  Die nächste Bescherung kommt am 6. Januar, der im Volksmund als Dreikönigsfest bekannt ist. Die Geschenke werden jedoch nicht von den Heiligen Drei Königen verteilt, sondern von La Befana, einer gutmütigen Alten mit der Stupsnase, die die Geschenklieferung mit dem Besenreiten geschickt erledigt. Brave Kinder werden mit Bonbons und Pralinen beschenkt, die Unartigen dagegen finden ihre Strümpfe nur mit Kohle gefüllt. Die Figur von La Befana ist eine durchaus säkulare Erscheinung, obgleich Ihr Name von dem griechischen Wort Epiphanie abzuleiten ist, mit dem das christliche Fest der Heiligen Drei Könige in der Kirche bezeichnet wird.

La Befana reitet auf einem Besen

Die Tradition von La Befana hat seinen Ursprung im Volksglauben. Auf dem Weg nach Bethlehem trafen die drei Weisen aus dem Morgenland eine alte Frau und luden sie ein, mitzukommen. La Befana sollte im Haushalt zu beschäftigt gewesen sein, um sich ihnen anzuschließen. So blieb sie zu Hause, was sie bald zu bereuen begann. Sie stieg auf ihren Besen, um die Könige einzuholen. Es war aber schon zu spät. Der Stern von Bethlehem, der ihr den Weg zum Jesuskind wies, war auch inzwischen erloschen.  So blieb der Hexe nichts anderes übrig als von Haus zu Haus zu fliegen und jedes Kind zu beschenken für den Fall, dass sich das Christkind unter ihnen befände.

DEUTSCHLAND

Teilnehmer an einem Weihnachtsumzug

In Deutschland ist das Fest unter den Namen Heilige Drei Könige, Dreikönigsfest oder Dreikönigstag bekannt. Obwohl den Weisen aus dem Morgenland in fast allen christlichen Konfessionen gedacht wird, werden die Heiligen Drei Könige vor allem in der katholischen Kirche festlich gefeiert. In drei deutschen Bundesländern: Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt ist der Dreikönigstag arbeitsfrei. Unabhängig von der konfessionellen Prägung gibt es einen Heischebrauch des Sternesingens fast überall in Deutschland. Das Dreikönigssingen geht bis ins 16. Jahrhundert zurück. Die Sternsinger sind meistens Kinder, die verkleidet als die Heilige Drei Könige singend und  betend von Tür zu Tür ziehen. Im Unterschied zu den Königen geben Sie keine Geschenke, sondern nehmen sie entgegen. Einst waren es Äpfel und Nüsse; heutzutage ist es meistens das Geld, das sie für wohltätige Zwecke sammeln.  Am Dreikönigstag werden die Häuser an deren Eingang auch mit einer Kreideinschrift „C+M+B+18“ gesegnet, die auf zweierlei Weise ausgelegt werden kann. Entweder deutet die Inschrift auf die Initialen der Namen der Drei Könige ( Caspar, Melchior und Balthasar ) oder steht für das Akronym des Satzes „Christus mansionem benedicat“, was bedeutet: „Christus segne dieses Haus“.

TSCHECHIEN

In der Tschechischen Republik feiert man die Epiphanie ähnlicherweise wie in Deutschland, wobei der Dreikönigstag überall ein ganz normaler Arbeitstag ist. Um den Tag der Heiligen Drei Könige auf eine besondere Weise zu feiern, wird das Eisschwimmen im Fluss Moldau in Prag veranstaltet. Die Eisschwimmer, die inzwischen schon berühmt worden sind, kann man entlang der Karlsbrücke bewundern.

Eisschwimmen

LITAUEN

In Litauen wird der Dreikönigstag zwar in der Kirche gefeiert, ist er aber kein gesetzlicher Feiertag. Im Hinblick darauf beschränken sich die Feierlichkeiten auf die Umzüge von den Heiligen Drei Königen in den Städten. Mal sehen, ob das Fest in Zukunft seinen rein kirchlichen Charakter bewahren oder dem kommerziellen Drang unterliegen wird.

Und du? Gibt es in deinem Umfeld einen besonderen Brauch, der mit dem Dreikönigsfest eng verknüpft ist? Teile deine Meinung und Bemerkungen über diesen traditionsträchtigen Tag mit! Bist du ein Zeuge von einem interessanten Ereignis? Mach ein Foto und lass es bei Colorland drucken! 😉

Quellen:
https://www.enforex.com/espanol/cultura/reyes-magos.html
http://cadenaser.com/ser/2015/01/03/sociedad/1420304729_946036.html
http://www.wilnoteka.lt/pl/artykul/obchodzimy-swieto-trzech-kroli
https://www.irishcentral.com/roots/womens-christmas-is-celebrated-in-ireland-today-136801703-237745401
http://www.holidays.net/christmas/three_kings_day.htm
https://www.timeanddate.com/holidays/uk/epiphany
http://www.cooksinfo.com/twelfth-night-cake
http://www.frenchmomentsblog.com/lepiphanie-en-france-cest-lheure-de-la-galette-des-rois/
https://www.timeanddate.com/holidays/italy/epiphany
https://caminoways.com/christmas-in-italy-befana-the-witch
https://www.timeanddate.com/holidays/germany/epiphany
http://germanculture.com.ua/german-holidays/three-kings-and-epiphany/
https://www.tresbohemes.com/2017/01/three-kings-swim-vltava-river-prague-commemorate-epiphany/
https://wonderfulwanderings.com/holidays-in-belgium/

 

Instagram