Datenschutzerklärung
Der Internetdienst colorland.com/at

Wir wissen genau, dass Sicherheit und Privatsphäre für Sie wichtig sind. Sie sind uns genauso wichtig. Unsere Priorität ist es, unseren Kunden ein hohes Maß an Schutz zu bieten und sicherzustellen, dass ihre Daten immer verfügbar und sicher sind. Wir verarbeiten personenbezogene Daten und stellen sie anderen Rechtssubjekten nur im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften und nur dann zur Verfügung, wenn dies am meisten erforderlich ist. Wir sorgen dafür, dass Ihre Privatsphäre erhalten bleibt.

1. ALLGEMEINES
1. Diese Datenschutzerklärung bestimmt die Regeln von Verarbeitung und Schutz von personenbezogener Daten der Kunden der Webseite, die unter folgender Adresse verfügbar sind https://www.colorland.com/at/ .
2. Die in dieser Datenschutzerklärung nicht definierten Begriffe können die Bedeutung haben, die ihnen in der Ordnung der Webseite verliehen wurde.
3. Die personenbezogenen Daten sind Informationen über eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person, welche die Daten betreffen, d.h. solche Person, welche direkt oder indirekt identifiziert werden kann, insbesondere auf Grund solcher Merkmale (Eigenschaften) wie: Vor- und Zuname, Identifikationsnummer, Angaben über Lokalisation, Internetkennzeichen oder ein bzw. mehrere Faktoren, welche die physische, physiologische, genetische, psychische, wirtschaftliche, kulturelle oder gesellschaftliche Identität der natürlichen Person bezeichnen.
4. Die Verarbeitung bedeutet eine Operation oder mehrere Operationen, die an den personenbezogenen Daten oder Datensätzen automatisch oder nicht automatisch ausgeführt werden, wie Sammeln, Fixieren, Organisieren, Ordnen, Aufbewahren, Bearbeiten oder Modifizieren, Downloaden, Ansehen, Verwenden, Offenbaren, Zurverfügungstellen, Anpassen oder Zusammenfügen, Beschränken, Entfernen oder Löschen.
5. Die personenbezogenen Kundendaten werden gemäß den geltenden Vorschriften verarbeitet, insbesondere gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung, weiter:
„DSGVO”).
6. Zur Sicherung der personenbezogenen Kundendaten ergreifen wir entsprechende technische und organisatorische Maßnahmen im Bereich der Sicherheit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

2. DATENVERWALTER
Wir informieren, dass die Mitverwalter Ihrer personenbezogenen Daten sind:
1. Focus sp. z o.o. mit Sitz in 36-062 Zaczernie 190, eingetragen im Unternehmerregister des Amtsgerichts Rzeszów, Abteilung XII Wirtschaft des Landesgerichtsregisters unter folgenden Nummer KRS: 0000815538, mit Stammkapital in der Höhe von 5.000,00 PLN, USt.ID-Nr.: 5170403426, REGON: 384947680,

2. Nphoto sp. z o.o. mit Sitz in 36-062 Zaczernie 190, eingetragen im Unternehmerregister des Amtsgerichts Rzeszów, Abteilung XII Wirtschaft des Landesgerichtsregisters unter folgenden Nummer KRS: 0000815539, mit Stammkapital in der Höhe von 5.000,00 PLN, USt.ID-Nr.: 5170403403, REGON: 384947615,
3. ColorlandTeam sp. z o.o. mit Sitz in 36-062 Zaczernie 190, eingetragen im Unternehmerregister des Amtsgerichts Rzeszów, Abteilung XII Wirtschaft des Landesgerichtsregisters unter folgenden Nummer KRS: 0000813857, mit Stammkapital in der Höhe von 5.000,00 PLN, USt.ID-Nr.: 5170403260, REGON: 3848634270,
4. Cyfrowa Foto sp. z o.o. mit Sitz in 36-062 Zaczernie 190, eingetragen im Unternehmerregister des Amtsgerichts Rzeszów, Abteilung XII Wirtschaft des Landesgerichtsregisters unter folgenden Nummer KRS: 0000259700, mit Stammkapital in der Höhe von 50.000,00 PLN, USt.ID-Nr.: 180149478, REGON: 180149478,
5. Piotr Leszczyński, der seine Gewerbetätigkeit unter folgende Firma ausübt: najlepszefoto.pl Piotr Leszczyński mit Sitz in Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie, USt.ID-Nr. 8132260802, REGON 691668352,
Wenn der Inhalt dieser Datenschutzerklärung den Begriff Verwalter verwendet, werden darunter die oben genannten Mitverwalter gemeint.
Im Rahmen des zwischen den Mitverwaltern abgeschlossenen Vertrags über Mitverwaltung, wird Folgendes vereinbart:
1. Jeder Mitverwalter ist verpflichtet, die Sicherheit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten zu gewährleisten, und zwar durch Einführung von entsprechenden technischen und organisatorischen Maßnahmen, die der Art der zu verarbeitenden personenbezogenen Daten sowie dem Risiko der Verletzung von Rechten der Personen, welche diese Daten betreffen, angepasst sind.
2. Die Mitverwalter vereinbaren, dass für die Erfüllung der Informationsverpflichtung gegenüber den Personen, welche diese Daten betreffen, sowie die Beantwortung von Verlangen seitens der Person, welche die Daten betreffen (Umsetzung des Rechts auf
Zugang zu personenbezogenen Daten, Berichtigung, Löschung, Beschränkung der Verarbeitung, Datenverlegung, Einspruch gegen Verarbeitung von personenbezogenen Daten) der Mitverwalter 1 zuständig ist.
3. Wenn das Verlangen aus dem obigen Abs. 2 gemäß Art. 26 Abs. 3 DSGVO an einen der restlichen Mitverwaltern gerichtet wird, ist der Mitverwalter, an welchen dieses Verlangen gerichtet wurde, verpflichtet, die Mitverwalter über jedes gerichtete Verlangen seitens Person, welche ihre aus DSGVO resultierenden Rechte ausübt, unverzüglich zu informieren und den Inhalt des Verlangens samt allen notwendigen Informationen, welche die Beantwortung möglich machen, zu übermitteln. In solchem Fall ist der Mitverwalter 1 zur Beantwortung verpflichtet, und zwar nach der vorherigen Vereinbarung der gemeinsamen Stellungnahme.
4. Unabhängig von der Regelung aus Abs. 3 oben sind die Mitverwalter 2-5 verpflichtet, mit dem Mitverwalter 1 im Bereich der Beantwortung des Verlangens seitens der Person, welche die Daten betreffen und Erfüllung dieser Verlangen zusammen zu
arbeiten und dem Mitverwalter 1 alle notwendigen Informationen in diesem Bereich zu erteilen.
5. Die Mitverwalter bestimmen einen Kontaktpunkt für alle Verlangen, welche die personenbezogenen Daten betreffen und von Personen, welche diese Daten betreffen, stammen. Als dieser Punkt gelten die E-Mail-Adresse: odo@cyfrowafoto.com sowie die herkömmliche Adresse: Cyfrowa Foto sp. z o.o. Zaczernie 190, 36 – 062 Zaczernie

3. UMFANG DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN KUNDENDATEN
1. Zu dem Umfang der durch den Mitverwalter verarbeiteten personenbezogenen Kundendaten gehören:
1.1. Kundendaten, die beim Ausfüllen des Anmeldeformulars angegeben werden: Vorname, Zuname, Wohnadresse, Lieferadresse, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Geburtsdatum (freiwillig), und im Fall von Kunden, die keine Verbraucher sind, zusätzlich die Firma und Mehrwertsteuernummer;
1.2. Kundendaten, die dem Verwalter über Facebook zur Verfügung gestellt werden, falls der Kunde die Option der Anmeldung über Facebook gewählt hat (siehe Pkt. 9.4.);
1.3. Kundendaten, die durch den Verwalter in Verbindung mit der Nutzung von Cookies-Dateien und anderen ähnlichen Technologien gewonnen werden (siehe Pkt. 10);
1.4. Kundendaten, welche die auf der Web-Seite getätigte Bestellung betreffen, darunter Kundendaten, die in den seitens des Kunden zur Verfügung gestellten Dateien und ausgeführten Projekten enthalten sind;
1.5. andere Kundendaten, die durch den Kunden freiwillig unter Verwendung der auf der Web-Seite zur Verfügung stehenden Formulare oder einer anderen Form des Kontakts mit Berater des Mitverwalters angegeben werden.
2. Angesichts dessen, dass die im Rahmen der Web-Seite angebotenen Leistungen für Volljährige bestimmt sind, verarbeiten die Mitverwalter bewusst keine personenbezogenen Daten von Kindern, die die Leistungen in Anspruch nehmen.

4. ZIELE UND RECHTLICHE GRUNDLAGEN DER VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN KUNDENDATEN
1. Die personenbezogenen Kundendaten werden oder können durch die Mitverwalter zu folgenden Zwecken verarbeitet werden:
1.1. zwecks des Abschlusses und der Erfüllung des über die Web-Seite abgeschossenen Verkaufsvertrags – die Verarbeitung ist in diesem Fall notwendig zum Abschluss und zur Erfüllung des Vertrags, dessen Partei der Kunde ist oder zur Vornahme von Handlungen auf Verlangen des Kunden vor dem Abschluss des Vertrags (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO );
1.2. zwecks der Anmeldung und Führung des Kontos im Web-Service – die Datenverarbeitung ist in diesem Fall notwendig zur Erfüllung des Vertrags über elektronisch erbrachte Dienstleistungen, dessen Partei der Kunde ist oder zur Vornahme von Handlungen auf Verlangen des Kunden vor dem Abschluss des Vertrags (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO );
1.3. zu Mitverwalter-Marketingzwecken, die sich aus der durch den Kunden erteilten Zustimmung für Lieferung von kommerziellen Informationen (newsletter) ergeben, die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall in Anlehnung an die Kundenzustimmung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a DSGVO);
1.4. zwecks der Erledigung einer Angelegenheit, die durch den Kunden im elektronischen Formular, das auf der Web-Seite zur Verfügung steht, sowie im Rahmen vom Chat mit dem Kundenbetreuer beschrieben wird – die Datenverarbeitung ist in diesem Fall notwendig zum Abschluss und zur Erfüllung des Vertrags über elektronisch erbrachte Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO ) und erfolgt auch auf Grund des berechtigten Interesses (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO), d.h. Förderung des Verkaufs;
1.5. zwecks der elektronischen Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Zurverfügungstellung den Kunden der Möglichkeit zum Durchblättern, Wiedergeben und Ablesen von Informationen und Inhalten, die im Rahmen der Web-Seite zur Verfügung gestellt werden – die Verarbeitung von Daten ist in diesem Fall notwendig zur Erfüllung des Vertrags, dessen Partei der Kunde ist (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO);
1.6. zwecks der Ermöglichung der Umsetzung des Projekts im Web-Service - die Verarbeitung von Daten ist in diesem Fall notwendig zur Erfüllung des Vertrags, dessen Partei der Kunde ist (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe b DSGVO);
1.7. zwecks der Umsetzung von begründeten Interessen des Verwalters in Verbindung mit der Führung der Web-Seite, darunter mit der Analyse der Nutzung der Web-Seite durch den Kunden, Gewährleistung der Sicherheit und Zuverlässigkeit der im Rahmen der Web-Seite erbrachten Dienstleistungen (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO);
1.8. zwecks der Realisierung von begründeten Interessen des Verwalters, die u.a. Bestimmung, Inanspruchnahme und Verteidigung von Ansprüchen, Vorbeugen von Verbrechen sowie Durchführung der damit verbundenen Ermittlungsverfahren, Management der Gewerbetätigkeit und ihre weitere Entwicklung, darunter das Risikomanagement umfassen können (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO);
1.9. zwecks der Untersuchung der Kundenzufriedenheit (z.B. durch Umfragen, die durch den Verwalter und seine Partner, die Leistungen in diesem Bereich erbringen, auf Grund eines mit dem Verwalter abgeschlossenen Vertrags an die Kunden per E-Mails geschickt werden) – die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grund des begründeten Interesses des Verwalters (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO);
1.10. zu den Zwecken des direkten Marketings des Verwalters, darunter Auswahl von Waren und Leistungen entsprechend dem Kundenbedarf (darunter Profilieren) anhand von Cookies-Dateien und ähnlichen Technologien, von welchen unter Pkt. 10 die Rede ist – die Datenverarbeitung erfolgt in diesem Fall auf Grund des begründeten Interesses des Verwalters (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe f DSGVO);
1.11. zwecks der Sicherstellung der Konformität mit den auf die Verwalter auferlegten Rechtspflichten (insbesondere denen, die sich aus den Vorschriften des Rechnungsführungsgesetzes sowie den Steuervorschriften ergeben), wenn die Verarbeitung zur Erfüllung des die Mitverwalter belastenden Rechtspflicht notwendig ist (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe c DSGVO).
2. Die Angabe von personenbezogenen Daten im Web-Service ist freiwillig, sie kann aber für Umsetzung eines oder mehrerer Leistungen und Zielen der Verarbeitung von personenbezogenen Daten aus Pkt. 3.1. oben notwendig sein, und zwar dann, wenn sie
ohne Angabe der personenbezogenen Daten durch den Mitverwalter nicht realisiert werden können.
3. Die personenbezogenen Kundendaten, die durch den direkten Kontakt mit den im Namen des betreffenden Mitverwalters wirkenden Personen, darunter über Infolinie oder im Rahmen des Kontakts mit dem Kundenbetreuer, gesammelt werden, werden ausschließlich zum Zweck der Kontaktaufnahme mit dem Kunden sowie zum Informieren des Kunden und Kundenberatung verwendet.

5. ZEITRAUM DER VERARBEITUNG VON PERSONENBEZOGENEN KUNDENDATEN
1. Der Mitverwalter verarbeitet die personenbezogenen Kundendaten auf solche Weise und während des Zeitraums, die zur Umsetzung der Ziele, für welche die Daten gesammelt wurden, notwendig ist.
2. Im Fall der Verarbeitung von Daten:
2.1. zwecks des Abschlusses und der Erfüllung des Vertrags (darunter des Verkaufsvertrags) – die Kundendaten werden während des Zeitraums der Gültigkeit und Umsetzung des Vertrags verarbeitet;
2.2. auf Grund der Zustimmung des Kunden – die Kundendaten werden bis zum Zurückziehen der Zustimmung verarbeitet;
2.3. zwecks der Sicherstellung der Übereinstimmung mit den auf den Verwalter auferlegten Rechtspflichten – die Kundendaten werden über den Zeitraum, der durch die Rechtsvorschriften vorgesehen wird, verarbeitet;
2.4. zu den Zwecken des direkten Marketings des Verwalters, darunter Auswahl von Waren und Leistungen entsprechend dem Kundenbedarf (Profilieren) – die Kundendaten werden verarbeitet, bis der Kunde einen Einspruch erhebt;
2.5. zwecks der Umsetzung von anderen berechtigten Interessen des Verwalters – die Daten werden verarbeitet, bis der durch den Kunden eingebrachte Einspruch berücksichtigt wird oder der Zeitraum der Verjährung von Ansprüchen abläuft, es sei denn, dass die detaillierten Bestimmungen dieser Datenschutzerklärung anders bestimmen.
3. Nach dem Ablauf des Verarbeitungszeitraums werden die Daten gelöscht oder anonimiert.

6. RECHTE UND PFLICHTEN DES KUNDEN
1. Wenn die Verarbeitung von personenbezogenen Daten auf Grund der durch den Kunden erteilten Zustimmung erfolgt, ist diese Zustimmung freiwillig und kann jederzeit zurückgezogen werden, ohne dass die Zurückziehung einen Einfluss auf die
Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung vor dem Eingang der Zurückziehung hat. Die Erklärung über die Zurückziehung der Zustimmung soll per E-Mail an die E-MailAdressen aller Mitverwalter abgebeben werden.
2. Der Kunde hat auch Recht auf:
2.1. Löschung seiner personenbezogenen Daten;
2.2. Beschränkung der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten;
2.3. Zugriff zum Inhalt seiner personenbezogenen Daten sowie deren Berichtigung (Korrektur);
2.4. Erhaltung der Kopie seiner personenbezogenen Daten oder deren Übertragung, wobei dieses Recht die Rechte und Freiheiten anderer Personen (darunter Geschäftsgeheimnisse oder geistige Eigentumsrechte) nicht beeinträchtigen darf und in dem technisch möglichen Umfang realisiert wird;
2.5. auf Einspruch gegen die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten, wenn die Verarbeitung auf dem rechtlich begründeten Interesse des Datenverwalters oder einer Drittperson beruht.
3. Der Mitverwalter 1 realisiert die Kundenrechte, unter Vorbehalt der in DSGVO - Vorschriften genannten Ausnahmen.
4. Ein angemeldeter Kunde kann auch selbst seine personenbezogenen Daten zum Konto berichtigen oder aktualisieren. Dazu soll man sich zum Konto einloggen, weiter „Konto-Einstellungen” anklicken und im Feld „Personenbezogene Daten“ entsprechende Änderungen vornehmen.
5. Zwecks der Umsetzung der unter Pkt. 6.1 und 6.2 genannten Rechte soll man eine EMail an die Adresse des durch die Mitverwalter berufenen Inspektors für Schutz von personenbezogenen Daten d.h.: odo@cyfrowafoto.com, oder auf die Adresse des festgelegten Kontaktpunktes: Cyfrowa Foto sp. z o.o. 36-062 Zaczernie, Zaczernie 190, E-Mail odo@cyfrowafoto.com senden.
6. Der Kunde ist zum Einlegen einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde, bei der Dateschutzbehörde berechtigt, wenn er meint, dass die ihn betreffende Verarbeitung die DSGVO-Vorschriften verletzt.

7. PERSONEN/STELLEN, DENEN DIE PERSONENBEZOGENEN DATEN ZUR VERFÜGUNG GESTELLT WERDEN
1. Der Verwalter gewährt den Zugang zu den personenbezogenen Kundendaten, wenn er dazu die Rechtsgrundlage hat, insbesondere wenn dies zur Ausführung der an die Kunden zu erbringenden Leistungen notwendig ist.
2. Die personenbezogenen Kundendaten können auch auf Verlangen von öffentlichen Stellen oder anderen Stellen, die zu solchem Zugang auf Grund der Rechtsvorschriften berechtigt sind, zur Verfügung gestellt werden, insbesondere wenn dies zur Gewährleistung der Sicherheit von Verwalter-Systemen notwendig ist.
3. Empfänger dieser personenbezogenen Kundendaten können insbesondere sein:
3.1. Stellen, die zur Erwerbung der Kundendaten auf Grund der geltenden Rechtsvorschriften berechtigt sind;
3.2. Stellen, deren Leistungen der Verwalter zwecks der Lieferung von Waren und Leistungen an Kunden in Anspruch nimmt und insbesondere:
▪ Stellen, welche dem Verwalter teleinformatische Systeme zur Verfügung stellen oder den Verwalter bedienen;
▪ Unternehmer, die Leistungen im Bereich der Lieferung und Instandhaltung der Software zur Bedienung der Web-Seite erbringen;
▪ Betreiber von Zahlungssystemen;
▪ Unternehmen, die Post- und Kurierleistungen anbieten;
▪ Rechtskanzleien, Beratungsfirmen, mit welchem der Verwalter zusammen arbeitet;
3.3. vertraute Marketingpartner des Verwalters:
▪ Google LLC in Verbindung mit der Nutzung von Google Analytics;
▪ Hubspot Inc. in Verbindung mit der Nutzung von Hubspot;
▪ Facebook in Verbindung mit der Nutzung von Piksel.
▪ GetResponse – in Verbindung mit der Nutzung von GetResponsa
▪ Opineo – zwecks der Verbesserung der Leistungsqualität dank den Beurteilungen der Kunden
▪ Refericon – zwecks der Zurverfügungstellung von Befehlsprogrammen
▪ Smartsupp.com, s.r.o. - in Verbindung mit der Nutzung von Smartlook
▪ Trustpilot in Verbindung mit der Bewertung, die bei dem Kunden nach dem Einkauf auf unserer Webseite angefragt wird

8. ÜBERMITTLUNG VON DATEN NACH AUSSERHALB VON EWR
1. Der Verwalter übermittelt die personenbezogenen Daten nach außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) nur dann, wenn dies notwendig ist und unter Gewährleistung des entsprechenden Sicherheitsniveaus, vor allem durch:
1.1. Zusammenarbeit mit den Stellen, welche die personenbezogenen Daten in den Staaten verarbeiten, bezüglich welchen die Europäische Kommission einen entsprechenden Beschluss erteilt hat;
1.2. Anwendung von standardmäßigen Vertragsklauseln, die von der Europäischen Kommission ausgegeben wurden;
1.3. Anwendung von verbindlichen internen Datenschutzvorschriften (BCR), die durch die zuständige Aufsichtsbehörde bestätigt werden;
1.4. im Fall der Weiterleitung der Daten in die USA – Zusammenarbeit mit den Stellen, die am Programm Privacy Shield, bestätigt durch Durchführungsbeschluss (EU) 2016/1250 der Kommission vom 12. Juli 2016 über die Angemessenheit des vom EU-US-Datenschutzschild gebotenen Schutzes teilnehmen (Liste der Stellen von USA, die an diesem Programm teilnehmen, ist unter folgenden Adresse verfügbar: https://www.privacyshield.gov/list).
2. Wenn dies Anwendung findet, informiert der Verwalter immer über die Absicht der Übermittlung von personenbezogenen Daten nach außerhalb von EWR in der Etappe deren Sammlung. Auf Verlangen des Kunden stellt ihm der Verwalter eine Kopie der Daten zur Verfügung, die nach außerhalb von EWR übermittelt werden.

9. SOZIAL-MEDIA
1. Die Web-Seite kann Funktionen enthalten, welche die Zurverfügungstellung von Inhalten mittels Sozial-Media-Apps Dritter, wie u.a. die Taste „Gefällt mir” in Facebook oder Widgets in Instagram, ermöglichen. Alle diese Sozial-Media können auf der Web-Seite Daten zur Aktivität der Anwender auf der Web-Seite sammel und verwenden. Alle personenbezogenen Daten, die durch den Kunden über solche SozialMedia angegeben werden, können von anderen Anwendern dieser Sozial-Media gesammelt und verwendet werden und die mit deren Hilfe durchgeführten Interaktionen unterliegen den Bestimmungen der Datenschutzerklärung der Firmen, welche die Software liefern. Wir haben keinen Einfluss und übernehmen keine Verantwortung für die obigen Unternehmen sowie die Verwendung der Kundendaten durch sie.
2. Um den Zugang zum Konto und den damit verbundenen Leistungen zu erhalten, hat der Kunde die Möglichkeit zum Anmelden und Einloggen durch das Konto in Facebook. Facebook kann dann dem Verwalter automatisch folgende personenbezogenen Kundendaten übermitteln:
2.1. numerisches Kennzeichen von Sozial-Media (ID)
2.2. Vor- und Zuname
2.3. Geschlecht
2.4. Profilbild
2.5. Geburtsdatum
2.6. Andere Informationen vom öffentlichen Charakter.
3. In dem unter Pkt. 9.2 genannten Fall ist keine zusätzliche Anmeldung zum Anlegen eines Kontos im Web-Service notwendig.
4. Die Rechtsgrundlage zur Verarbeitung von personenbezogenen Kundendaten im Zusammenhang mit der Verwendung des optionalen Anmeldens und Einloggens über Facebook durch den Kunden ist seine Zustimmung (Art. 6 Abs. 1 Buchstabe a) DSGVO ).
5. Um die Reaktionen der Besucher der Web-Seite zu prüfen, verwendet der Verwalter das Werkzeug Pixel, das von Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA zur Verfügung gestellt wird. Wir möchten ermitteln, wie unsere Marketingtätigkeiten in Facebook entgegengenommen werden und verbessert werden können. Die gesammelten Daten sind anonym und lassen uns keine
Schlussfolgerungen zu Ihrer Person ziehen. Die Daten werden durch Facebook aufbewahrt und verarbeitet. Dadurch ist die Kommunikation mit dem Anwenderprofil in Facebook möglich und Facebook kann die Daten gemäß der Datenschutzerklärung
von Facebook (https: www.facebook.com/about/privacy) verwenden. Wenn Sie der Prüfung der Reaktion des Anwenders von Pixel Facebook widersprechen wollen, können Sie das auf folgender Seite tun: https://www.facebook.com/ads/preferences/?entry_product=ad_settings_screen

10. COOKIES UND ANDERE ÄHNLICHE TECHNOLOGIEN
1. Gemäß der Praxis der meisten Web-Seiten, können die personenbezogenen Kundendaten während der Nutzung der Web-Seite in System-Logs, durch CookiesDateien, System Google Analytics, System Hubspot, GetResponse sowie Smartlook automatisch gesammelt werden.
2. Cookies sind Dateien, die auf der Datenendeinrichtung des Kunden gespeichert werden und zur Identifizierung der Kunden sowie Lieferung von statistischen Informationen über Bewegungen der Kunden, Aktivität der Kunden sowie Art der Nutzung der Web-Seite dienen. Sie lassen u.a. die Inhalte und Leistungen an die Präferenzen der Kunden anpassen.
3. Auf der Web-Seite werden Session-Cookies genutzt, die nach dem Schließen des Fensters des Webbrowsers gelöscht werden, als auch feste Cookies, die für eine bestimmte Zeit (die in den Parametern der Cookies festgelegt wird oder bis zu deren Entfernung durch den Kunden) in den Datenendeinrichtung des Kunden gespeichert werden.
4. Der Verwalter verwendet Cookies-Dateien, welche:
4.1. zur Nutzung der Leistungen notwendig sind, z.B. für authentifizierungsbedürftige Leistungen verwendet werden;
4.2. zur Vereinfachung des Einloggens zum Konto mit Hilfe von Sozial-Media dienen;
4.3. zur Gewährleistung der Sicherheit dienen;
4.4. die Sammlung von Informationen über die Art der Nutzung der Leistungen ermöglichen;
4.5. die Festhaltung der vom Kunden gewählten Einstellungen und die Personalisierung der Kundenbedienfläche ermöglichen;
4.6. die Lieferung von Inhalten, die besser an die Präferenzen und Interessen der Kunden angepasst sind, ermöglichen.
5. Der Kunde kann selbständig und zu jedem Zeitpunkt die Einstellungen der Cookies ändern, indem er die Bedingungen deren Aufbewahrung und der Gewinnung des Zugangs über die Cookies-Dateien zur Datenendeinrichtung des Kunden mit Hilfe der
Einstellungen des Webbrowsers bestimmt.
6. Der Kunde kann zu jedem Zeitpunkt die Cookies entfernen, indem er die zur Verfügung stehenden Funktionen des verwendeten Browsers nutzt. Dies kann jedoch bestimmte Funktionalitäten der Web-Seite beschränken.
7. Die Mitverwalter verwenden die Werkzeuge Google Analytics. Mehr Informationen über die Funktion der Werkzeuge Google Analytics finden Sie auf der Web-Seite: http://www.google.com/analytics/learn/privacy.html. Google hat ein Plugin zum Browser entwickelt, das die Google Analytics sperrt. Das Plugin kommuniziert mit dem Protokoll Google Analytics JavaScript (ga.js), um die Information zu übermitteln, dass die Daten über Besuche auf der Web-Seite an Google Analytics nicht geschickt werden sollen. Das Browser-Plugin, welches die Google Analytics sperrt, sperrt die Übertragung der Daten zur Web-Seite selbst oder anderen analytischen NetzLeistungen nicht. Der Kunde hat Möglichkeit, das oben gen. Plugin immer dann zu nutzen, wenn er nicht will, dass seine Daten zu analytischen Zwecken mit Hilfe von Google Analytics verarbeitet werden.
8. Im Rahmen der Nutzung von Google Analitycs sammeln die Mitverwalter auch Informationen über Aktivität der Anwender auf der Web-Seite mit Hilfe von Tags. Die Tags sind kleine Fragmente des Kodes der Web-Seite, welche u.a. die Messung der Bewegung und des Verhaltens der Anwender, Sammeln von Informationen über Wirksamkeit der Online-Werbungen und Sozial-Medien, Nutzung des Remarketings und Leitung der Werbungen an die Zielgruppe sowie Testen und Verbesserung der Web-Seite ermöglichen.
9. Die Nutzung der Web-Seite bewirkt die Übersendung von Fragen an Server, auf welchem die Web-Seite funktioniert. Jede an Server gerichtete Frage wird in ServerLogs gespeichert. Die Logs umfassen u.a. die IP-Adresse, Datum und Uhrzeit des Servers, Informationen über Webbrowser und Betriebssystem, den der Kunde verwendet. Die Logs werden auf dem Server gespeichert und aufbewahrt. Die in den Logs des Servers gespeicherten Daten werden keinen konkreten Personen, welche die Web-Seite nutzen, zugeordnet und werden nicht zu Identifikationszwecken verwendet. Die Server-Logs dienen ausschließlich als Hilfe zum Verwalten der Web-Seite und
deren Inhalt wird niemand außer den Personen, die zum Verwalten des Servers berechtigt sind, offenbart.
10. Die Mitverwalter nutzen auch die Systeme Hubspot, GetResponse, und Smartapp, die zur Sammlung und Verarbeitung von Kundendaten dienen, insbesondere deren Aktivität auf der Web-Seite auf Grund von Cookies, Local Storage und anderen Technologien, u.z. zwecks Personalisierung der dem Kunden zur Verfügung gestellten Inhalte sowie Optimierung des Verkaufsprozesses.

11. VERARBEITUNG DER PERSONENBEZOGENEN DATEN VON DRITTEN
1. Wenn der Kunde auf der Webseite personenbezogene Daten von Drittpersonen anbringt, kann er dies nur unter der Bedingung machen, dass die geltenden Rechtsvorschriften sowie Persönlichkeitsrechte dieser Personen nicht verletzt werden. Als Drittpersonen gelten natürliche Personen, deren personenbezogenen Daten der Kunde auf der Web-Seite oder im Rahmen der Vergabe der Projektausführung anbringt.
2. Die Mitverwalter können die ihm durch den Kunden übermittelten personenbezogenen Daten Dritter verarbeiten, wenn der Kunde bestätigt, dass er zur Übermittlung der personenbezogenen Daten der Drittperson berechtigt ist.
3. Wenn der Kunde auf der Web-Seite oder im Rahmen der Projektausführung Daten von Drittpersonen anbringt, und zwar im Rahmen einer anderen Tätigkeit als rein persönliche Tätigkeit oder Haustätigkeit, tritt der Kunde als Verwalter dieser Daten im Sinne der DSGVO -Vorschriften auf.
4. In dem unter Pkt. 11.3 oben genannten Fall schließt der Kunde mit dem betreffenden Verwalter einen Vertrag über Übermittlung von Verarbeitung personenbezogener Daten von Drittpersonen zu den unter nachfolgenden Pkt. 11.6. – Pkt. 11.10. bestimmten Bedingungen ab.
5. Die durch den Kunden übermittelten Daten von Drittpersonen werden durch die Mitverwalter zwecks der richtigen Umsetzung des mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrags über elektronisch erbrachte Dienstleistungen verarbeitet, und zwar im Zusammenhang mit der Nutzung der Web-Seite durch den Kunden oder Erfüllung des Auftrags.
6. Der Umfang der übermittelten Daten umfasst alle personenbezogenen Daten der Drittpersonen, die in Verbindung mit der Nutzung der Web-Seite durch den Kunden oder in Verbindung mit der getätigten Bestellung übermittelt werden, insbesondere Vor- und Zuname, Adresse, Geschlecht, Image, Geburtsdatum oder Alter.
7. Der Kunde erteilt seine Zustimmung für weitere Übermittlung der personenbezogenen Daten Dritter (sogen. Unterbeauftragung), zwecks der Umsetzung des mit dem Kunden abgeschlossenen Vertrags.
8. Die durch den Kunden übermittelten personenbezogenen Daten Dritter werden entsprechend durch den Verwalter gemäß Art. 28 DSGVO verarbeitet+.
9. Die personenbezogenen Daten Dritter können auch durch die Mitverwalter zwecks etwaiger Feststellung und Geltendmachung von Forderungen oder Verteidigung vor Forderungen verarbeitet werden – die rechtliche Grundlage der Verarbeitung ist das berechtigte Interesse der Mitverwalter (Art. 6 Abs.1 Buchstabe f DSGVO), und zwar der Schutz ihrer Rechte.
10. Stellt einer der Verwalter fest, dass die personenbezogenen Daten Dritter mit der Verletzung der DSGVO-Vorschriften, der Vorschriften des geltenden Rechts oder Persönlichkeitsrechte Dritter verarbeitet werden, unternimmt der Verwalter
Maßnahmen zwecks möglichst schneller Löschung solcher Daten.

12. SCHLUSSBESTIMMUNGEN
1. Diese Datenschutzerklärung wird laufend überprüft und bei Bedarf aktualisiert, damit sie alle Änderungen in der Art der Verarbeitung von personenbezogenen Daten abbildet.
2. Die aktuelle Version steht auf der Web-Seite zur Verfügung.
3. Die Datenschutzerklärung findet seit 04.05.2020 Anwendung.
4. Der frühere Wortlaut der Datenschutzerklärung steht unter folgender Adresse zur Verfügung: https://www.colorland.com/at/datenschutz.

pdf_image
Datenschutzerklärung anwendbar ab dem 04. Mai 2020
pdf_image
Datenschutzerklärung gültig bis zum 03.05.2020