Nutzungsbedingungen der mobilen App vom 01.06.2020.

I. Allgemeine Bestimmungen
II. Arten und Umfang der Dienstleistungen
III. Bedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen
IV. Bedingungen für den Abschluss des Vertrags über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts
V. Zahlungsmöglichkeiten
VI. Lieferarten
VII. Bedingungen für die Auflösung des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen
VIII. Reklamationsverfahren bei Verbrauchern
IX. Reklamationsverfahren bei Kunden
X. Beschädigung des Produkts im Transport
XI. Recht auf Rücktritt vom Vertrag
XII. Haftung
XIII. Urheberrechte
XIV. Zusätzliche Informationen
XV. Schlussbestimmungen
XVI. Inkrafttreten der Geschäftsordnung



Mobile App Colorland Go zum Herunterladen unter der Adresse: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.colorland oder https://apps.apple.com/app/colorlandgo/id1438412051 wird durch Cyfrowa Foto Sp. z o.o., mit Sitz in Zaczernie, Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie, eingetragen in das Unternehmerregister geführt durch das Amtsgericht in Rzeszów, XII. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters unter der KRS-Nummer: 0000259700, NIP 8133469935, REGON 180149478, Nummer, E-Mail-Adresse: colorlandgo.de@colorland.com


I. Allgemeine Bestimmungen
1 Die vorliegende Geschäftsordnung bestimmt die Arten und den Umfang der Dienstleistungen, Bedingungen für die Erbringung der Dienstleistungen, Bedingungen für den Abschluss und die Auflösung der Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen, Regeln und Bedingungen für das Anbieten von Dienstleistungen mit Hilfe der Mobilen App Colorland Go auf dem Gebiet Deutschlands, insbesondere die Regeln und die Bedingungen für die Realisierung der Projekte, Aufgabe von Bestellungen von Produkten und Dienstleistungen in der Mobilen App Colorland Go, Bezahlung des Preises oder der Vergütung, Kosten und Termine sowie die Möglichkeit der Zustellung, Abgabe von Erklärungen über den Rücktritt vom Vertrag durch die Verbraucher und die Prozeduren im Zusammenhang mit der Reklamation.

2. Die in der Mobilen App Colorland Go präsentierten Informationen über Produkte und Dienstleistungen, insbesondere Beschreibungen, technische Parameter und Preise stellen keinen Verkaufsangebot gemäß Vorschriften des Zivilgesetzbuchs (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Veränderungen), sondern eine Einladung zum Abschluss eines Vertrags gemäß Art. 71 des Zivilgesetzbuchs dar. Sie sind auch keine Zusicherung des Leistungsanbieters.

3. Der Nutzer ist verpflichtet, Handlungen zu unterlassen, die einen negativen Einfluss auf das ordentliche Funktionieren der Mobilen App Colorland Go haben könnten, insbesondere keine Eingriffe in den Inhalt der Mobilen App oder ihre technischen Elemente vorzunehmen, darin keine Informationen mit rechtswidrigem Inhalt zu übermitteln/ zu versenden. Insbesondere wird verboten Fotos einzuspielen, die die geltenden Rechtsvorschriften verletzen, die zum Rassenhass, ethnischen Hass, Glaubenshass aufrufen, die pornographische Inhalte enthalten, die Faschismus, Nationalsozialismus, Kommunismus verherrlichen, die Gewalt fördern, religiöse Gefühle verletzen, Rechte anderer Personen angreifen.

4. Durch die Akzeptanz des Inhalts der Geschäftsordnung erklärt der Nutzer, dass er die o.g. Verbote nicht verletzt.

5. Die in der vorliegenden Geschäftsordnung benutzten und mit Großbuchstaben geschriebenen Begriffe bedeuten:

5.1. APP – Mobile App des Dienstleistungsanbieters mit dem Namen ColorlandGO

5.2. EIGENTÜMER – Der Eigentümer der App ist Cyfrowa Foto Sp. z o.o. mit Sitz unter der Adresse: Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie, NIP 8133469935, REGON 180149478, Adresse der elektronischen Post: colorlandgo.de@colorland.com,
Telefonnummer: 0049 40209321016 (Gebühr wie für Standardverbindung – je nach Tarif des Anbieters).

5.3. ARBEITSTAG – Tag vom Montag bis Freitag mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen.

5.4. BESTELLFORMULAR – interaktives Formular erhältlich in der App, das die Wahl des Projekts, seine Akzeptanz, die Wahl der Projektparameter durch den Leistungsempfänger und die Aufgabe der Bestellung ermöglicht.

5.5. ARBEITSSTUNDE – eine Stunde zwischen 9:00 und 17:00 Uhr an den Arbeitstagen.

5.6. KUNDE – juristische Person, Organisationseinheit, die keine juristische Person ist und die kraft Gesetzes Rechtsfähigkeit hat, natürliche Person, die kein Verbraucher im Sinne des Art. 221 des Gesetzes vom 23. April 1964 Zivilgesetzbuch (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen) oder Verbraucher;

5.7. VERBRAUCHER – natürliche Person, die in der App Einkäufe tätigt, die mit ihrer wirtschaftlichen oder beruflichen Tätigkeit nicht direkt verbunden sind, d.h. Verbraucher im Sinne des Art. 221 des Gesetzes vom 23. April 1964 Zivilgesetzbuch (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen);

5.8. KONTO – eine mit einer individuellen Bezeichnung (Login) und dem durch den Leistungsempfänger Passwort gekennzeichnete Sammlung von Ressourcen im teleinformatischen System des Leistungsempfängers, in welcher Daten des Leistungsempfängers, darin Informationen über aufgegebene Bestellungen gesammelt werden.

5.9. NEWSLETTER – Informationen, darin kommerzielle Informationen gemäß Gesetz vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg (GBl. von 2002, Nr. 144, Pos. 1204, d.h. GBl. von 2017, Pos. 1219), die von dem Leistungsanbieter stammen, die dem Nutzer auf elektronischem Weg oder im Namen des Leistungsanbieters übermittelt werden.

5.10. DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN – Dokument, das die Anlage Nr. 1 zur Geschäftsordnung darstellt.

5.11. PRODUKT/WARE/DIENSTLEISTUNG – ein Werk, das eine bewegliche Sache ist, die durch den Leistungsanbieter gemäß dem Projekt, das der Leistungsnehmer erstellt und ergänzt, realisiert wird, und das der Gegenstand des Vertrags zwischen dem Leistungsanbieter und Leistungsnehmer ist oder sein soll.

5.12. PROJEKT – eine Vorlage des künftigen Produkts, die in der App zur Verfügung gestellt wird und die durch den Leistungsnehmer bei der Aufgabe der Bestellung näher bestimmt und um Textelemente sowie graphische oder farbliche Elemente ergänzt wird – in Anlehnung an die durch ihm im Bestellformular angegebene Spezifikation.

5.13. GESCHÄFTSORDNUNG – die vorliegende Ordnung mit den Anlagen.

5.14. LEISTUNGSNEHMER – natürliche Person, die rechtsfähig ist, juristische Person oder Organisationseinheit, die keine juristische Person ist, die Dienstleistungen in Anspruch nimmt, welche durch den Leistungsanbieter auf elektronischem Weg erbracht werden.

5.15. DIENSTLEISTUNG – Dienstleistung, die auf elektronischem Weg uber die Mobile App erbracht wird, die im Inhalt der Geschäftsordnung beschrieben wurde.

5.16. LEISTUNGSANBIETER – Firma Cyfrowa Foto Sp. z o.o. mit Sitz unter der Adresse: Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie, NIP 8133469935, REGON 180149478, Adresse der elektronischen Post: colorlandgo.de@colorland.com, Telefonnummer:
0049 40209321016. (Gebühr wie für Standardverbindung – je nach Tarif des Anbieters).

5.17. BESTELLUNG – eine mit Hilfe des Bestellformulars abgegebene Willenserklärung des Leistungsnehmers, die ein Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die Herstellung des Produkts durch den Leistungsanbieter darstellt.

5.18. POSITIVE VERIFIZIERUNG DER BESTELLUNG Eine Bestellung wird positiv verifiziert, wenn:

– das Bestellformular korrekt ausgefüllt ist

– das durch den Leistungsnehmer gewählte und akzeptierte Projekt/ Bestellung übersendet wird

– die Bezahlung für die aufgegebene Bestellung gebucht wird

5.19. BESTELLUNG – eine mit Hilfe des Bestellformulars abgegebene Willenserklärung, die ein Angebot zum Abschluss eines Vertrags über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts durch den Leistungsanbieter darstellt.

II. Arten und Umfang der Dienstleistungen
1. Der Leistungsanbieter erbringt über die Mobile App folgende Dienstleistungen:

1.1. Kontoführen in der App.

1.1.1. Der User kann das Konto nutzen wenn er folgende Voraussetzungen erfüllt:

a) das Registrierungsformular ausfüllt,

b) das Feld „Registrieren“ oder ein Feld mit ähnlicher Bedeutung anklickt oder die Möglichkeit der Registrierung über ein Facebook-Konto nutzt.

1.1.2. Im Registrierungsformular sollen folgende Daten des Leistungsnehmers angegeben werden: Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse und Passwort.

1.2. Die Nutzung des Editors und des Bestellformulars.

1.2.1. Die Nutzung des Editors beginnt mit dem Hinzufügen des ersten Projekts zum Editor.

1.2.2. Die Nutzung des Editors besteht in:

1.2.2.1. Auswahl des Projektkonzepts, z.B. durch das Anklicken des Feldes „Projekt“ oder eines Felds mit ähnlicher Bedeutung,

1.2.2.2. Wahl der Projektparameter, Projektentwurf durch den Nutzer,

1.2.2.3. Akzeptieren des Projekts – Hinzufügen des Projekts zum Warenkorb – der Sammlung der Projekte, durch das Anklicken des Feldes „zum Warenkorb“ oder eines Felds mit ähnlicher Bedeutung.

1.2.3. Die Nutzung interaktiven Bestellformulars besteht in:

1.2.3.1. Die Wahl durch den Nutzer, der ein Konto besitzt, eines Projekts aus den akzeptierten Projekten,

1.2.3.2. Wahl der Projektparameter, z.B. Produktzahl, Zusätze, etc. und der Art der Zustellung.

1.2.3.3. Angabe von folgenden Daten: Vor- und Nachname/ Firmenname, Adresse (Straße, Haus-/Wohnungsnummer, Postleitzahl, Ort, Woiwodschaft, Land), E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Lieferort und Lieferart, Zahlungsart. Bei Kunden, die keine Verbraucher sind, ist auch die Angabe des Firmennamens und der Steueridentifikationsnummer NIP notwendig,

1.2.3.4. Aufgabe der Bestellung durch das Anklicken des Feldes „Bestellen“ oder eines Feldes mit ähnlicher Bedeutung – bis zu diesem Zeitpunkt besteht die Möglichkeit die eingegebenen Daten selbst zu modifizieren (zu diesem Zweck soll man die eingeblendeten Mitteilungen und die in der Mobilen App verfügbaren Informationen beachten).

1.3. Erbringung der Newsletter-Dienstleistung.

1.3.1. Man kann den Newsletter abonnieren, indem man entsprechendes Feld beim Anlegen des Kontos in der Mobilen App Colorland Go markiert oder es im Teil Erteilte Einwilligungen, sichtbar in den Kontoeinstellungen, die vom App-Menü zugänglich sind, tut.

1.4. Zurverfügungstellen der Projekte anderen Usern der Mobilen App oder die Verbreitung der Projekte an beliebige Zahl der Empfänger.

1.4.1. Das Zurverfügungstellen der Projekte erfolgt durch die Benutzung der Funktion „Zurverfügungstellen“ oder einer Funktion mit ähnlicher Bedeutung, die in der Mobilen App verfügbar ist, für die realisierten Projekte.

1.4.2. Wird das Projekt anderen Usern der Mobilen App zur Verfügung gestellt, hat der User, dem das Projekt zur Verfügung gestellt wurde u.a. die Möglichkeit, das Projekt im Editor zu editieren, eine Kopie des Projekts zu erstellen, es weiter zu den im vorliegenden Punkt vorgesehenen Regeln zur Verfügung zu stellen oder eine Bestellung aufzugeben. Um die Dienstleistung des Zurverfügungstellens des Projekts anderen Usern der App in Anspruch zu nehmen, soll die Person, der das Projekt zur Verfügung gestellt wurde, ein Konto besitzen. Die Information über das Zurverfügungstellen des Projekts ist im Konto sichtbar.

1.4.3. Im Fall der Verbreitung des Projekts an eine beliebige Zahl der Empfänger (einer beliebigen Drittperson), hat die Person, der das Projekt zugänglich gemacht wurde, ausschließlich die Möglichkeit, das Projekt zu sehen. Das Zurverfügungstellen erfolgt mit Hilfe des in der Mobilen App generierten Hyperlinks.

III. Bedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen
1. Bezahlung:

1.1. Das Anbieten der Dienstleistungen durch den Leistungsanbieter ist kostenlos.

2. Der Zeitraum, für den der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen geschlossen wird:

2.1. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung, die in der Führung des Kontos in der Mobilen App besteht, wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

2.2. Der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg, bestehend in der Ermöglichung der Aufgabe einer Bestellung in der App durch das Ausfüllen des Bestellformulars, wird auf bestimmte Zeit geschlossen und wird aufgelöst, sobald die Bestellung aufgegeben wird oder sobald der Leistungsnehmer auf die Aufgabe der Bestellung während der Aufgabe verzichtet.

2.3. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung des Newsletters wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

2.4. Der Vertrag über die Erbringung der Dienstleistung des Zurverfügungstellens der Projekte wird auf unbestimmte Zeit geschlossen.

3. Technische Voraussetzungen, die für die Zusammenarbeit mit dem teleinformatischen System, das der Leistungsanbieter verwendet, darin fehlerloses Funktionieren des Editors und des Bestellformulars, notwendig sind:

3.1. Telefon mit Zugang zum Internet und Betriebssystem Android Version 4.1 oder höher oder Betriebssystem iOS Version 9.0 oder höher.

3.2. Mindestens 2 GB RAM in dem mobilen Gerät.

3.3. Entsprechend konfigurierter Webbrowser im Smartphone mit Zugang zum Internet: Mozilla Firefox, Internet Explorer, Google Chrome, Safari.

3.4. Zugang zu Google Play Store für die Geräte mit dem System Android oder App Store für die Geräte mit dem System iOS.

3.5. Im mobilen Webbrowser aktivierte Cookies und JavaScript.

4. Der Leistungsanbieter empfiehlt, dass die im Editor verarbeiteten Dateien folgende Voraussetzungen erfüllen sollen, um das ordentliche Funktionieren des Editors zu gewährleisten:

4.1. Maximales Gewicht: 30 MB

4.2. Maximale Auflösung: 50 Mpix

4.3. Maximale Größe der Datei: 10.000 px

4.4. akzeptierte Erweiterungen der Dateien: png oder jpg/jpeg.

5. Der Leistungsanbieter kann ausführliche Anweisungen in Bezug auf die Nutzung des Editors formulieren, die dem Leistungsnehmer über den Editor oder in der Mobilen App in separaten Feldern zur Verfügung gestellt werden.

6. Die Nutzung des Editors beim instabilen Zugang zum Internet, unter Verwendung von mobilen Geräten oder beim Zugang mit eingeschränkter Bandbreite sowie bei großer Zahl der gleichzeitig geöffneten Lesezeichen im Webbrowser kann bewirken, dass der Versand der Dateien an den Server des Leistungsanbieters länger dauert und dass man das Projekt vor der Aufgabe der Bestellung sorgfältig überprüfen soll.

7. Gemäß den Vorschriften des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg überprüft der Leistungsanbieter die Inhalte, die durch die Leistungsnehmer im Rahmen der Inanspruchnahme der Dienstleistungen übermittelt werden, nicht.

8. Der Leistungsanbieter informiert, dass die Nutzung der Mobilen App, insbesondere des Editors und des Bestellformulars mit der Einschränkung des Zugangs zu manchen Funktionalitäten der Mobilen App zusammenhängen kann und dass man das Projekt vor der Aufgabe der Bestellung sorgfältig überprüfen soll.

9. Der Leistungsanbieter informiert, dass die Nutzung der Mobilen App Colorland Go mit dem üblichen Risiko im Zusammenhang mit der Nutzung des Internets verbunden sein kann, für das er keine Verantwortung trägt, somit empfiehlt er den Leistungsnehmern entsprechende Maßnahmen zu ergreifen, um es zu minimieren.

10. Der Leistungsanbieter informiert, dass sich die Projekte von dem Aussehen des finalen Produkts geringfügig unterscheiden können. Der Leistungsanbieter informiert, dass er trotz aller Bemühungen die Farbtreue auf den in der Mobilen App Colorland Go präsentierten Fotos nicht garantieren kann, denn ihr Einblenden unter anderem von den Einstellungen des Displays des Geräts, des Browsers und des Betriebssystems abhängt.

11. Der Leistungsnehmer erteilt dem Leistungsanbieter für die Geltungsdauer des Vertrags über die Erbringung der Dienstleistungen und Realisierung des Produkts, eine kostenlose, nicht exklusive, zeitlich unbestimmte Lizenz für die Werke, die dem Leistungsanbieter zwecks Erbringung der Dienstleistungen übermittelt werden, die folgende Bereiche betrifft: Vervielfältigung, öffentliche Wiedergabe, Speichern in Computern, auf den Servern der Computernetze und auf anderen Trägern, sowie Beteiligung via Internet und Nutzung in der Mobilen App. Die obige Regulierung betrifft ausschließlich die Erbringung der Dienstleistungen zu Gunsten des Nutzers in Übereinstimmung mit den Bedingungen und dem Ziel der realisierten Dienstleistungen, in deren Rahmen dieses Zurverfügungstellen stattfindet.

IV. Bedingungen für den Abschluss des Vertrags über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts
1. Der in der Mobilen App Colorland Go sichtbare Produktpreis wird in EUR angegeben und enthält alle Bestandteile, darin die Umsatzsteuer. Die Preise enthalten jedoch keine Lieferkosten, die während der Aufgabe der Bestellung angegeben werden und die von der gewählten Lieferart abhängen.

2. Der Produktpreis kann mit Hilfe eines Einkaufsgutscheins bezahlt werden, der nach Eingabe eines entsprechenden Codes den Preis von allen oder von gewählten Produkten im Warenkorb mindert.

3. Der in der Mobilen App Colorland Go sichtbare Produktpreis ist ab dem Zeitpunkt der Aufgabe der Bestellung bindend. Dieser Preis wird nicht geändert, auch wenn die Preise der jeweiligen Produkte in der Mobilen App nach der Aufgabe der Bestellung geändert werden.

4. Abschluss des Vertrags über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts mit Hilfe des Bestellformulars.

4.1. Um den Vertrag über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts abzuschließen, ist es notwendig, dass vorab eine Bestellung gemäß Pkt. II 1.2 der Geschäftsordnung aufgegeben wird.

4.2. Nach Aufgabe der Bestellung wird die Mobile App den Empfang der Bestellung unverzüglich bestätigen. Die Bestätigung des Empfangs der Bestellung und die Annahme der Bestellung erfolgt durch die Versendung einer
E-Mail-Nachricht, die folgende Bestandteile enthält:
Bestätigung aller wesentlichen Elemente der Bestellung, Erklärung des Leistungsanbieters über den Erhalt der Bestellung, Erklärung des Leistungsanbieters über den Erhalt und die Verbuchung der Bezahlung, über die Annahme der Bestellung zur Realisierung und über das geplante Versanddatum.

4.3. Mit der Positiven Verifizierung der Bestellung wird der Vertrag über die Herstellung oder den Verkauf des Produkts zwischen dem Kunden und dem Leistungsanbieter geschlossen.

4.4. Jeder Vertrag über die Herstellung des Produkts wird mit einem Kassenbon, einer Rechnung (Faktura VAT) oder einem anderen Dokument, das den Kauf nachweist, bestätigt.

4.5. Die Produkte enthalten an einer sichtbaren Stelle zusätzliche Informationen: Auf der letzten Seite des Produkts oder an einer anderen in der Produktbeschreibung genannter Stelle befindet sich der Strichcode, auf dem Umschlag befindet sich der Strichcode und das Logo des Internet-Services zu dem die Mobile App Colorland Go gehört.

V. Zahlungsmöglichkeiten
1. Die Mobile App bietet folgende Zahlungsmöglichkeiten:

1.1. Elektronische Bezahlung über den Service DOTPAY.PL auf eine der folgenden Arten:

1.1.1. Zahlungskarte,

1.1.2. Kreditkarte,

1.1.3. Gpay/
Apple Pay

2. Die Abrechnung der mit der Zahlungs- und Kreditkarte realisierten Zahlungen erfolgt uber Dotpay.pl: DOTPAY.PL – DOTPAY S.A. mit Sitz in Kraków, ul. Wielicka 72, 30-552 Kraków, NIP 6342661860, REGON 240770255, eingetragen in das Unternehmerregister unter der Nummer KRS 0000296790, geführt durch das Amtsgericht Kraków-Śródmieście in Kraków, XI. Wirtschaftsabteilung des Nationalen Gerichtsregisters mit einem Grundkapital in Höhe von 4.000.000,00 Zloty, eingezahltem Kapital in Höhe von 4.000.000,00 Zloty.

VI. Lieferarten
1. Die Mobile App Colorland GO bietet folgende Lieferarten:

1.1. Kurierpaket,


2. Die Versandform und die Wahl, im Rahmen des Versands mit einem Kurierpaket, eines konkreten Unternehmens, das die Kurierdienstleistungen anbietet, kann aus objektiven Gründen, die den Versand des Produkts verhindern, geändert werden (z.B. keine Lieferung für eine bestimmte Größe des Produkts möglich, zeitweise kein Versand). Der Kunde wird für diesbezüglichen zusätzlichen Kosten, die höher als die beim Kauf des Produkts angegebenen Kosten sind, nicht aufkommen.

3. Liefertermin – die Zeit der Erwartung auf die Lieferung des Produkts umfasst den Zeitraum der Realisierung der Bestellung durch den Leistungsanbieter und die Lieferzeit des Produkts durch das Transportunternehmen:

3.1. Die gesamte und maximale Frist für die Realisierung der Bestellung darf nicht länger als 30 Arbeitstage dauern. Die Frist für die Realisierung der Bestellung wird in Arbeitstagen wie folgt berechnet: ab dem Zeitpunkt der Positiven Verifizierung der Bestellung bis zum Zeitpunkt des Versands der Bestellung an den Kunden.

3.2. Die Lieferzeit des Produkts durch das Transportunternehmen hängt von der durch den Kunden gewählten Lieferart und dem durch den Kunden gewählten Transportunternehmen ab und wird in dem Warenkorb nach der Wahl der Lieferoption sichtbar.

3.3. Die Sendungen werden an Arbeitstagen zugestellt.

4. Der Leistungsanbieter haftet nicht für die Verspätung, nicht erfolgte Lieferung oder die Notwendigkeit einer erneuten Lieferung, sollte der Leistungsnehmer falsche oder unvollständige Zustelldaten für das Produkt angegeben haben.

VII. Bedingungen für die Auflösung des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen
1. Kündigung des Vertrags über die Erbringung der Dienstleistung der Führung des Kontos in der Mobilen App Colorland Go.

1.1. Der Nutzer kann den Vertrags über die Führung des Kontos in der Mobilen App kündigen, indem er eine entsprechende Erklärung per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse:
colorlandgo.de@colorland.com oder schriftlich an folgende Adresse des Leistungsnehmers sendet: Cyfrowa Foto Sp. z o.o., Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie.

1.2. Der Leistungsnehmer kann den Vertrag über die Führung des Kontos in der Mobilen App mit sofortiger Wirkung kündigen, falls der Leistungsnehmer Inhalte mit rechtswidrigem Charakter liefert.

1.3. Der Vertrag über die Führung des Kontos in der Mobilen App wird nach Ablauf von 7 Tagen ab Erhalt der Willenserklärung über seine Kündigung aufgelöst (Kündigungszeit).

1.4. Der Nutzer hat auch die Möglichkeit, den Vertrag über die Führung des Kontos in der Mobilen App Colorland Go mit sofortiger Wirkung zu kündigen, indem er die im Rahmen des Kontos verfügbaren Optionen nutzt – zu diesem Zweck soll er:

1.4.1. unter dem Lesezeichen „Kontoeinstellungen“ nach Passwort-Angabe das Feld „Konto löschen“ oder ein Feld mit ähnlicher Bedeutung anklicken, danach bekommt der Nutzer an seine E-Mail-Adresse einen Link, der die Aufforderung zum Löschen des Kontos enthält.

1.4.2. Das Anklicken des Links bedeutet die Auflösung des Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg, der in der Führung des Kontos besteht.

1.5. Die Kündigung des Vertrags führt nicht zum Eliminieren von Rechtsfolgen, die zuvor entstanden sind – während der Vertragsdauer.

1.6. Der Leistungsanbieter und der Leistungsnehmer können den Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg jederzeit in Form eines gegenseitigen Einverständnisses auflösen.

2. Die Kündigung des Vertrags über die Nutzung des Editors und des Bestellformulars erfolgt zum Zeitpunkt der Beendigung der Nutzung des Editors, gemäß Pkt. III Abs. 2 der Geschäftsordnung.

3. Die Kündigung des Vertrags über die Erbringung der Newsletter-Dienstleistung.

3.1. Der Leistungsnehmer kann jederzeit auf die Newsletter-Dienstleistung verzichten, zu diesem Zweck soll er unter dem Lesezeichen „Kontoeinstellungen“ nach Passwort-Angabe das Feld „Kontoeinstellungen“ anklicken und danach die Markierung des Felds „Ich möchte den Newsletter bekommen“ oder eines Felds mit ähnlicher Bedeutung entfernen. Der Leistungsnehmer bekommt an seine E-Mail-Adresse einen Link, der die Aufforderung zum Löschen der E-Mail-Adresse aus der Newsletter-Dienstleistung enthält.

3.2. Das Anklicken des Links bedeutet die Auflösung des Vertrags über die Erbringung der Newsletter-Dienstleistung auf elektronischem Weg.

4. Die Kündigung des Vertrags über die Nutzung der Dienstleistung des Zurverfügungstellens der Projekte erfolgt zum Zeitpunkt der Beendigung durch den Leistungsnehmer des Zurverfügungstellens der Projekte.

VIII. Reklamationsverfahren bei Verbrauchern
1. Reklamationen aufgrund der Nichtübereinstimmung des Produkts mit dem Vertrag:

1.1. Die Grundlage und der Umfang der Haftung des Leistungsanbieters gegenüber dem Verbraucher aufgrund der Nichtübereinstimmung des Produkts mit dem Vertrag werden in dem Gesetz vom 30. Mai 2014 über die Rechte der Verbraucher (GBl. 2014. 827) genannt.

1.2. Die Benachrichtigung über die Nichtübereinstimmung des Produkts mit dem Vertrag und die Anmeldung einer entsprechenden Forderung kann per E-Mail an folgende E-Mail-Adresse:
colorlandgo.de@colorland.com oder schriftlich an die Adresse des Leistungsnehmers gesendet werden.

1.3. Sollte es für die Begutachtung der Nichtübereinstimmung des Produkts mit dem Vertrag notwendig sein, soll das Produkt an die Adresse des Leistungsanbieters gesendet werden.

1.4. Die Forderungen der Verbraucher, die sich aus der Realisierung der Werkverträge oder der Kaufverträge ergeben, werden innerhalb von 14 Kalendertagen ab Anmeldung der Forderung geprüft.

1.5. Die Antwort auf die Reklamation wird an die durch den Verbraucher angegebene Adresse gesendet oder auf eine andere, durch den Verbraucher angegebene Art und Weise übermittelt.

1.6. Sollte die Reklamation anerkannt werden, wird der Leistungsanbieter die Versandkosten für das Produkt, das Gegenstand der Reklamation ist, zurückerstatten. Sollte der Verbraucher eine andere Zustellart als die billigste, übliche, durch den Leistungsanbieter angebotene Zustellart wählen, ist der Leistungsanbieter nicht verpflichtet, dem Verbraucher die dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten zurückerstatteten.

1.7. Der Leistungsanbieter informiert, dass im Fall von Produkten, auf die eine Garantie gegeben wird, die Garantie auf das Produkt die Rechte des Käufers, die sich aufgrund der Nichtübereinstimmung des Produkts mit dem Vertrag ergeben, weder ausschließt noch einschränkt oder aussetzt.

2. Reklamationen im Zusammenhang mit der Erbringung der Dienstleistungen durch die Mobile App:

2.1. Der Verbraucher kann Reklamationen im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg durch die Mobile App Colorland Go einreichen, indem er eine E-Mail-Nachricht an folgende E-Mail-Adresse sendet:
colorlandgo.de@colorland.com

2.2. Es wird empfohlen, dass in der obigen E-Mail-Nachricht möglichst viele Informationen und Umstände, die den Gegenstand der Reklamation betreffen, angegeben werden, insbesondere die Art der Unregelmäßigkeit und das Datum, an dem sie aufgetreten ist, sowie die Kontaktdaten – das wird die Prüfung der Reklamation durch den Leistungsanbieter erleichtern und beschleunigen.

2.3. Die Prüfung der Reklamation durch den Leistungsanbieter erfolgt unverzüglich, innerhalb von 30 Kalendertagen ab Erhalt der Reklamationsanmeldung.

2.4. Die Antwort des Leistungsanbieters auf die Reklamation wird an die durch den Verbraucher in der Reklamationsanmeldung angegebene E-Mail-Adresse gesendet oder auf eine andere, durch den Verbraucher angegebene Art und Weise.

3. Reklamationen aufgrund der Nichterfüllung oder der mangelnden Erfüllung der Realisierung der Zahlung:

3.1. Reklamationen aufgrund der Nichterfüllung oder der mangelnden Erfüllung der Realisierung der Zahlung sollen an das zuständige Abrechnungsunternehmen, direkt an die E-Mail-Adresse, mittels Kontaktformular oder telefonisch gerichtet werden - in Anlehnung an die Geschäftsordnung für die elektronischen Zahlungen des jeweiligen Abrechnungsunternehmens. DOTPAY – Kontaktformular (Link); Telefonnummer: 0048 (12) 688 26 00; Fax-Nummer: 0048 (12) 688 26 99; E-Mail-Adresse: biuro@dotpay.pl; Korrespondenzadresse: ul. Wielicka 72, 30-552 Kraków, Polska.

IX. Reklamationsverfahren bei Kunden
1. Die Voraussetzung für die Prüfung durch den Leistungsanbieter der durch den Kunden angemeldeten Reklamation, wenn sie Beschädigungen des Produkts betrifft, die während des Transports zu dem Kunden entstanden sind, ist die Benachrichtigung des Leistungsanbieters über diese Beschädigungen gemäß Pkt. XI innerhalb von 14 Tagen ab Entdeckung der Beschädigung (jedoch nicht später als innerhalb von 30 Kalendertagen ab Zustellung der Bestellung) samt der ausführlichen Beschreibung des Problems und die Zustellung der beanstandeten Bestellung auf Kosten des Kunden an die Adresse des Leistungsanbieters.

2. Die Reklamationen der in der Mobilen App Colorland Go bestellten Produkte, aufgrund der Beschädigungen, die während ihres Transports zu dem Kunden entstanden sind, können mit Hilfe des Reklamationsformulars, erhältlich unter dem Lesezeichen Geschäftsordnung unter:
https://www.https://www.colorland.com/de/ /regulamin-aplikacji-colorlandgo oder per E-Mail eingereicht werden.

3. Sollte die Reklamation anerkannt werden, wird der Leistungsanbieter dem Kunden die Versand-/Zustellkosten für die Bestellung nicht zurückerstatten.

4. Der Leistungsanbieter wird die durch den Kunden gemeldeten Reklamationen innerhalb von 30 Kalendertagen ab ihrer Anmeldung prüfen und den Kunden über weitere Vorgehensweise informieren.

5. Der Leistungsanbieter nimmt keine Produkte, die per Nachnahme versandt werden, an.

X. Beschädigung des Produkts im Transport
1. Sollte das Produkt beschädigt sein, ist der Kunde verpflichtet, die Sendung zu untersuchen; sollte er feststellen, dass das Abhandenkommen oder die Beschädigung der Sache während der Beförderung stattfand, ist er verpflichtet darüber zu informieren und das Verlust- und Transportschaden Protokoll auszufüllen, möglichst in Anwesenheit des Zustellers.

2. Waren die Beschädigungen des Produkts bei der Annahme der Sendung äußerlich nicht feststellbar, soll der Kunde über diese Tatsache nach Entdeckung der Beschädigungen unverzüglich informieren, jedoch nicht später als innerhalb von 7 Tagen ab der Annahme der Sendung. Wird diese Frist nicht eingehalten, können keine Reklamationsansprüche gegenüber dem Transportunternehmen geltend gemacht werden.

3. Vor der Unterzeichnung des Verlust- und Transportschaden-Protokolls soll man es genau durchlesen und insbesondere die Übereinstimmung der darin enthaltenen Informationen mit dem tatsächlichen Zustand des Pakets genau prüfen (Beschädigung der Verpackung, Warnhinweise).

4. Sollte die Annahme der Sendung aufgrund der Beschädigung verweigert werden, soll das in den Versanddokumenten ausdrücklich festgehalten werden.

XI. Recht auf Rücktritt vom Vertrag
1. Das Recht auf Rücktritt von einem auf elektronischem Weg geschlossenen Vertrag steht dem Verbraucher in Bezug auf folgende Verträge (Art. 38 des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über die Rechte der Verbraucher) nicht zu:

1.1. Erbringung von Dienstleistungen, die mit Zustimmung des Verbrauchers vor Ablauf der Frist, von der in Abs. 1 die Rede ist, begonnen wurde,

1.2. Dienstleistungen, die Audio- und Videoaufzeichnungen und die auf Datenträgern gespeicherten Daten betreffen, nachdem der Verbraucher die Originalverpackung entfernte,

1.3. Verträge, die Leistungen betreffen, wofür der Preis oder die Vergütung ausschließlich von der Preisbewegung auf dem Finanzmarkt abhängt,

1.4. Dienstleistungen, deren Gegenstand eine nicht vorgefertigte, in Anlehnung an die Spezifikation des Kunden produzierte Sache ist, oder solche, die auf Erfüllung seiner individuellen persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten wurde, es betrifft insbesondere Produkte,

1.5. Dienstleistungen, die aufgrund ihres Charakters nicht zurückgegeben werden können, oder deren Gegenstand schnell verderbliche Waren sind.

2. In Fällen, die nicht in den Punkten 1.1.–1.5.beschrieben sind, kann der Verbraucher, der einen Fernabsatzvertrag abschloss, von dem Vertrag ohne Grundangabe zurücktreten, indem er eine entsprechende schriftliche Erklärung innerhalb von vierzehn Kalendertagen ab Abschluss des Vertrags abgibt.

3. Zur Einhaltung der Frist reicht die Absendung der Erklärung per Post oder mit Hilfe eines anderen Unternehmens, das Beförderungsdienstleistungen oder Dienstleistungen der elektronischen Post anbietet – vor Ablauf der Frist.

4. Die Erklärung von der im Abs. 1 oben die Rede ist, soll an folgende Adresse des Leistungsanbieters gesendet werden: Cyfrowa Foto Sp. z o.o., Zaczernie 190, 36-062 Zaczernie oder an die E-Mail-Adresse:
colorlandgo.de@colorland.com

5. Im Fall des Vertragsrücktritts wird der Vertrag als nicht abgeschlossen angesehen und der Verbraucher wird von allen Verpflichtungen befreit. Das was die Vertragsparteien geleistet haben soll im unveränderten Zustand zurückgegeben werden, es sei denn die Änderung war in Grenzen einer üblichen Verwaltung notwendig.

6. Dem Verbraucher werden alle realisierten Zahlungen samt Versandkosten zurückerstattet. Sollte der Verbraucher eine andere Zustellart als die billigste, übliche, durch den Unternehmer angebotene Zustellart wählen, ist der Unternehmer nicht verpflichtet, dem Verbraucher die dadurch entstandenen zusätzlichen Kosten zurückerstatteten. Der Verbraucher trägt nur die direkten Kosten im Zusammenhang mit der Rücksendung des Produkts an den Leistungsanbieter.

7. Die Rücksendung soll unverzüglich, nicht später als innerhalb von vierzehn Tagen erfolgen. Hat der Verbraucher irgendwelche Vorauszahlungen geleistet, hat er Anspruch auf gesetzliche Zinsen ab Datum der Vorauszahlung.

8. Der Leistungsanbieter wird den bezahlten Preis auf das durch den Verbraucher angegebene Konto oder auf eine andere, durch den Verbraucher angegebene Art und Weise zurückerstatten.

9. Die vierzehntägige Frist, innerhalb welcher der Verbraucher von dem Vertrag zurücktreten kann, wird ab dem Tag der Ausgabe der Sache gerechnet, und wenn der Vertrag die Erbringung einer Dienstleistung betrifft - ab dem Zeitpunkt seines Abschlusses.

XII. Haftung
1. Der Leistungsanbieter haftet gegenüber dem Verbraucher für Schäden aus der Nichterfüllung oder aus der mangelnden Erfüllung seiner Verpflichtung, es sei denn es ist die Folge von Umständen, für die der Leistungsnehmer nicht verantwortlich ist.

2. Der Leistungsanbieter haftet gegenüber dem Kunden für Nichterfüllung oder mangelnde Erfüllung seiner Verpflichtung ausschließlich wenn er den Schaden vorsätzlich zufügte und nur in den Grenzen der durch den Kunden tatsächlich erlittenen Verluste. Insbesondere haftet der Leistungsanbieter nicht für Schäden, die aufgrund der rechtswidrigen oder geschäftsordnungswidrigen Nutzung durch den Kunden der Mobilen App Colorland Go entstanden sind.

XIII. Urheberrechte
1. Der Leistungsanbieter verlässt sich hinsichtlich der Einhaltung der Urheberrechte an den durch die Nutzer übersandten Materialien ausschließlich auf die Erklärungen der Nutzer.

2. Die Aufgabe der Bestellung bedeutet die Abgabe durch den Leistungsnehmer einer Erklärung, dass er Rechte an allen übersandten Dateien besitzt und dass er durch die Aufgabe der Bestellung keine Rechte von Dritten verletzt.

3. Sollten die Urheberrechte von Dritten durch die Realisierung der Bestellung verletzt werden, haftet dafür ausschließlich der Leistungsnehmer. Er ist in solchem Fall verpflichtet, den Leistungsanbieter von aller Ansprüchen Dritter freizustellen und die Kosten zurückerstatteten, die der Leistungsanbieter aufgrund dieser Ansprüche getragen hat.

4. Sollte der Leistungsanbieter eine behördliche Information erhalten oder sollte er aus glaubwürdiger Quelle erfahren, dass die in der Mobilen App gespeicherten Inhalte rechtswidrig sind, informiert der Leistungsanbieter darüber den Nutzer und sperrt den Zugang zu diesen Inhalten unverzüglich.

5. Alle Informationen, Inhalte, Dateien, die Bilder und Software enthalten, welche durch den Leistungsanbieter im Rahmen der Mobilen App zur Verfügung gestellt werden, sind Eigentum des Leistungsanbieters und werden rechtlich geschützt.

6. Der Leistungsanbieter erteilt keine Rechte zum Kopieren, Zurverfügungstellen, Modifizieren, Realisieren der Nebenprodukte oder zum Vertrieb von irgendwelchen ihren Elementen.

XIV. Zusätzliche Informationen
1. Das Aufzeichnen, Sichern und Zurverfügungstellen des Inhalts des geschlossenen Vertrags über die Erbringung von Dienstleistungen erfolgt durch die Übersendung einer entsprechenden E-Mail-Nachricht nach Abschluss des Vertrags.

2. Das Aufzeichnen, Sichern und Zurverfügungstellen des Inhalts des geschlossenen Vertrags über die Herstellung des Produkts erfolgt:

2.1. durch die Versendung an den Kunden einer E-Mail-Nachricht mit dem Inhalt des geschlossenen Vertrags,

2.2. durch die Übermittlung an den Kunden der Spezifikation der Bestellung und des Kaufnachweises,

2.3. Der Inhalt des geschlossenen Vertrags wird zusätzlich im teleinformatischen System des Leistungsanbieters gespeichert und gesichert und auf jedes Verlangen des Kunden zur Verfügung gestellt.

3. Aufbewahrung von Dateien:

3.1. Projekte, die keine fotografischen Abzüge sind, die im Editor und Bestellformular kreiert werden:

3.1.1. Bestellt und bezahlt – werden nach 400 Tagen ab Bezahlung des Warenkorbs gelöscht,

3.1.2. Bestellt und nicht bezahlt – werden nach 90 Tagen ab Bestelldatum des Warenkorbs gelöscht,

3.1.3. Zum Warenkorb hinzugefügt, aber nicht bestellt – werden nach 90 Tagen ab Datum der letzten Edition gelöscht.

3.2. Projekte, die fotografischen Abzüge sind, die im Editor und Bestellformular kreiert werden:

3.2.1. Bestellt und bezahlt – werden nach 90 Tagen ab Bezahlung des Warenkorbs gelöscht,

3.2.2. Bestellt und nicht bezahlt – werden nach 90 Tagen ab Bestelldatum des Warenkorbs gelöscht,

3.2.3. Zum Warenkorb hinzugefügt, aber nicht bestellt – werden nach 60 Tagen ab Datum der letzten Edition gelöscht.

XV. Schlussbestimmungen
1. Die mit Hilfe der Mobilen App geschlossenen Verträge werden in Übereinstimmung an das polnische Recht und in polnischer Sprache geschlossen.

2. In durch die vorliegende Geschäftsordnung nicht geregelten Angelegenheiten finden folgende Vorschriften Anwendung: des Zivilgesetzbuchs vom 23. April 1964 (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen); des Gesetzes über die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg, vom 18. Juli 2002 (GBl. Nr. 144, Pos. 1204 mit Änderungen); des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über die Rechte der Verbraucher (GBl. 2014. 827) genannt.

3. Streitbeilegung:

3.1. Eventuelle Streitigkeiten zwischen dem Leistungsanbieter und Leistungsnehmer, der zugleich Verbraucher im Sinne von Art. 22 1 des Zivilgesetzbuchs vom 23. April 1964 (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen) ist, können außergerichtlich durch Mediation oder Entscheidungen der Schiedsgerichte entschieden werden. Die Auflistung der Schiedsgerichte befindet sich unter: http://www.pssp.org.pl. Die Auflistung der Mediatore wird in jedem Bezirksgericht in Polen geführt. Auf den Webseiten des zuständigen Gerichts sind die Informationen über die Mediatoren erhältlich.

3.2. Eventuelle Streitigkeiten zwischen dem Leistungsanbieter und dem Verbraucher im Sinne von Art. 22 1 des Zivilgesetzbuchs vom 23. April 1964 (GBl. Nr. 16, Pos. 93 mit Änderungen) werden durch die zuständigen Gerichte gemäß Vorschriften der Zivilprozessordnung vom 17. November 1964 (GBl. Nr. 43, Pos. 296 mit Änderungen) entschieden.

3.3. Ausführliche Informationen über die Methoden und den Zugang zu außergerichtlichen Formen der Streitbeilegung finden Sie unter: http://www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php.

3.4. Unter der Adresse: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden Sie eine Internetplattform für Online-Streitbeilegung zwischen den Verbrauchern und Unternehmen aus der Europäischen Union (OS-Plattform). Die OS-Plattform ist eine interaktive und multisprachige Webseite, die den Verbrauchern und Unternehmen die Möglichkeit bietet, die Streitigkeiten, die die vertraglichen Verpflichtungen betreffen, die sich aus einem Online-Kaufvertrag oder einem Online-Dienstleistungsvertrag ergeben, außergerichtlich zu lösen.

3.5. Eventuelle Streitigkeiten zwischen dem Leistungsanbieter und dem Kunden werden durch das für den Sitz des Leistungsanbieters zuständige Gericht entschieden.

XVI. Inkrafttreten der Geschäftsordnung
1. Die vorliegende Geschäftsordnung gilt ab 1.06.2020

2. Der Leistungsanbieter ist berechtigt, die vorliegende Ordnung einseitig zu ändern, bei: (a) Änderungen der geltenden Rechtsvorschriften, die für die Erbringung von Dienstleistungen auf elektronischem Weg oder Fernabsatzverträge Anwendung finden, (b) Änderung des Angebots des Leistungsanbieters betreffend Dienstleistungen oder Produkte, unter Vorbehalt, dass die Änderungen der vorliegenden Geschäftsordnung die Anpassung ihres Inhalts an das Angebot bezwecken. Die durch die Nutzer vor dem Inkrafttreten der Änderungen der Geschäftsordnung aufgegebenen Bestellungen werden nach den bisherigen Bestimmungen der Geschäftsordnung realisiert.

3. Sollte eine einzelne Bestimmung der Geschäftsordnung für ungültig oder unwirksam befunden werden, hat die Ungültigkeit oder Unwirksamkeit dieser Bestimmung keinen Einfluss auf die Gültigkeit oder Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen der Geschäftsordnung. Der Leistungsanbieter wird sich bemühen, die ungültige oder unwirksame Bestimmung durch eine neue rechtlich mangelfreie Bestimmung zu ersetzen.

4. Die Bestellungen von Produkten, die vor dem Inkrafttreten der neuen Geschäftsordnung aufgegeben wurden, unterliegen den Regelungen der bisherigen Geschäftsordnung; die Änderung der Geschäftsordnung hat keinen Einfluss auf die Rechte und Pflichten der Parteien des Kaufvertrags über Produkte aus der Mobilen App Colorland Go, die vor dem Inkrafttreten dieser Änderung gestaltet wurden.

5. Der Leistungsanbieter wird die Nutzer über die Änderung der Ordnung und über das Datum des Inkrafttretens der geänderten Geschäftsordnung informieren, indem er eine entsprechende Nachricht an die E-Mail-Adressen der Nutzer sendet.

6. Die Änderungen der Geschäftsordnung gelten für den Nutzer ab dem durch den Leistungsanbieter festgelegten Termin, jedoch nicht früher als 14 Kalendertage ab Benachrichtigung der Nutzer über die Änderung. Die Kündigungszeit beträgt 14 Tage. Die Kündigung soll per E-Mail an:
colorlandgo.de@colorland.com oder schriftlich an die Adresse des Firmensitzes des Leistungsanbieters übersendet werden.